Carola Stanforth  -  Stockach

 

   

  

schau hin und sehu

Bilder von Carola Stanforth und Farbfeldern

Am 15. April 2019 beginnt die Ausstellung „schau hin und sehe“ der 47-jährigen Stockacher Künstlerin Carola Stanforth in der jungen Galerie des Hegau-Jugendwerks in Gailingen. Zu sehen sind meist großformatige Akrylbilder, aber auch Fotographien oder Collagen. Die oft mit expressiver Farbigkeit gemalten Bilder sind mit fast wildem Duktus gemalt und wechseln ab mit monochromen Bildern und zarten Zeichnungen. 

Das zentrale Thema von Carola Stanforth ist der Mensch. Auf der Suche nach dem Mensch hinter der sichtbaren Fassade entstehen Bilder, die berühren. Manchmal erscheinen sie als pure Emotion, manchmal als Gesicht oder eine Begegnung. Egal wie, immer schaut sie intensiv auf ihr Umwelt. Biografien, historische Themen begleiten dabei den gedanklichen Prozess während des Malens. Ihr Malen ist eine Auseinandersetzung mit der realen Welt, dem Hier und Jetzt mit all den Problemen, Nöten, Ängsten, Freuden und Herausforderungen. 

Letztlich gilt ihr fast philosophisches Interesse beim Malen dem Kreislauf des Lebens. Alles kommt und geht, wie der Morgen nach der Nacht, das Leben und der Tod. Interessiert, empathisch und wohlwollend beobachtet Stanforth ihren Lebensraum. Sie interessiert sich für Dinge, deren Dasein wenig Beachtung finden, da sie schon immer da waren. 

Carola Stanforth begann erst im Alter von 34 Jahren ihre malerische Ausbildung. Ihr erster Weg in das Berufsleben führte zur Arbeit als Europa-Sekretärin. Dann aber gab sie ihrer schon immer gelebten Nähe zum Malen und Gestalten mehr Raum und wurde Schülerin von Sibylle Werkmeister und Romain Finke an der Freien Kunstakademie Überlingen. Inzwischen ist sie als Dozentin in der Schweiz tätig und freischaffende Künstlerin. 

 

Homepage: www.carola-stanforth.com

.


 Liste der Künstler  _________  HOME